Zwischen Kooperation und Konfrontation –...

Am 30.05. 2012 fand in Düsseldorf die folgende Veranstaltung statt:

Zwischen Kooperation und Konfrontation. Neue Unternehmensstrategien im Umgang mit betrieblichen Interessenvertretungen

Mit folgendem Aufruf lud Arbeit und Leben zu diesem eintägigen Seminar ein:

„Sie sind glücklicherweise noch in der Minderheit. Aber diese Minderheit wird größer. Gemeint sind Unternehmen, die bewusst mit aggressivem Mobbing unliebsame Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und engagierte Betriebsräte isolieren und aus dem Betrieb drängen. Von Bossing ist in solchen Fällen die Rede. Sogenannte Anwälte des Schreckens sind angetreten, das Bossing noch zu perfektionieren.“

 

Über Beispiele und Möglichkeiten der Gegenwehr berichteten Referentinnen und Referenten und diskutierten die etwa 60 teilnehmenden Betriebsrätinnen und Betriebsräte. Der geschäftsführende Direktor Manfred Weber vom Schauspielhaus Düsseldorf informierte über ein positives Gegenbeispiel. Im Schauspielhaus wird, gestützt auf eine Betriebsvereinbarung zum respektvollen Miteinander, beständig an einem partnerschaftlichen Verhältnis zwischen den Mitarbeitern und zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten gearbeitet – auch angesichts interkultureller Herausforderungen ein vielversprechender Weg.

 

Einzelne Referate der Veranstaltung werden in Kürze hier veröffentlicht.