Lufthansa-Tochter: Betriebsrat unerwünscht

Sun-Express ist ein Billig-Ferienflieger, der 1989 als Tochterunternehmen von der Lufthansa und Turkish Airlines gegründet wurde und jährlich sieben Millionen Fluggäste befördert.

 

Erstmals wollen acht Mitarbeiter einer neu formierten Tarifkommission mit Hilfe der Kabinengewerkschaft UFO bei Sun Express einen Betriebsrat gründen und bessere Arbeitsbedingungen für die Bordangestellten durchsetzen.

 

Jens Bischof, Geschäftsführer von Sun Express, reagierte mit Ablehnung und wirbt in einem Rundbrief an die Kabinencrews dafür, die Gewerkschaft ganz aus dem Unternehmen herauszuhalten. Stattdessen sollten sich die Flugbegleiter an einer internen Umfrage beteiligen und individuell mitteilen, was ihnen am Arbeitsumfeld bei Sun Express nicht passt.

 

„Es ist schade, dass mit dem Schreiben der Geschäftsführung der Eindruck erweckt wird, eine Gewerkschaft ist das Schlimmste, was einem Unternehmen passieren könne“, kommentierte die Gewerkschaft UFO die gewerkschaftsfeindliche Haltung des Geschäftsführers.

 

Mehr Informationen der UFO-Tarifkommission.