Fälle

Frankfurter Wirtschaftsförderung beendet Zusammenarbeit mit Naujoks

Nach­dem work-watch alle Frak­tio­nen im Frank­fur­ter Stadt­ver­ord­ne­ten­par­la­ment dar­über infor­miert hatte, dass der berüch­tigte Betriebsrats„fresser” Rechts­an­walt Hel­mut Nau­joks von der kom­mu­na­len „Wirt­schafts­för­de­rung Frank­furt GmbH” für eigene Kün­di­gungs­ver­fah­ren ange­heu­ert wor­den war, erklärte der Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt auf eine Anfrage der Links­par­tei Folgendes:

Herr Rechts­an­walt Nau­joks hat die Wirt­schafts­för­de­rung Frank­furt GmbH in zwei arbeits­recht­li­chen Kün­di­gungs­schutz­ver­fah­ren ver­tre­ten.…
>>Mehr ...

München-Freising: Anti-Betriebsrat-Seminar gestört

Von indy­me­dia über­neh­men wir einen Bericht über die Aktion gegen ein Schreiner-Seminar in Sachen Betriebsrats-Störung (https://linksunten.indymedia.org/de/node/128206):

 

Wie­der mal ver­an­stal­tete die ein­schlä­gig bekannte Anwalts­kanz­lei Schrei­ner am 25.11.…
>>Mehr ...

STS Aachen geht auf die Straße

Work-watch hatte im Juni über die Metho­den berich­tet, mit denen die Dienst­leis­tungs­firma STS  ihre Beschäf­tig­ten aus­beu­tet: Nied­rig­löhne, undurch­sich­tige Arbeits­zei­ten, all­täg­li­che Will­kür.…
>>Mehr ...

Enercon: Eine Windmühle haut um sich

Es ent­behrt nicht der Komik: Da dreht der größte Wind­kraft­her­stel­ler Deutsch­lands seine Kreise und protzt — nicht völ­lig zu Unrecht — mit sei­nem Bei­trag für die sau­bere Ener­gie­wende, drischt aber gleich­zei­tig mit allen Flü­geln, die er so hat, auf aktive Gewerk­schaf­ter und Betriebs­räte ein, frist­lose Kün­di­gun­gen inklusive.…
>>Mehr ...