Unrechtsanwalt Schreiner weggestreikt

Auto­zu­lie­fe­rer Elco in Betz­dorf, ein Unter­neh­men des US-ame­ri­ka­ni­schen AVX-Kon­zerns, hat die Rechts­an­walts­kanz­lei Schrei­ner ange­heu­ert, um gegen die For­de­rung der Beschäf­tig­ten und ihres Betriebs­ra­tes nach einem Tarif­ver­trag vor­zu­ge­hen. Die Beleg­schaft und die IG Metall reagier­ten umge­hend mit der For­de­rung, die­sen bekann­ten Unrechts­an­walt als „Bera­ter” zu ent­fer­nen. In einem Warn­streik wur­de die­se For­de­rung unter­stri­chen.

Tat­säch­lich set­zen die Kol­le­gIn­nen ihre For­de­rung durch: Schrei­ner wur­de gefeu­ert (S.6), das Unter­neh­men kehr­te an den Ver­hand­lungs­tisch zurück.

In einem ein­drucks­vol­len video berich­ten die Kol­le­gIn­nen, wie sie von Schrei­ner unter Druck gesetzt wur­den.

Am 1. Juni streik­ten die Beschäf­tig­ten erneut, um ihrer For­de­rung nach bes­se­rer Ent­loh­nung und einem Tarif­ver­trag Nach­druck zu ver­lei­hen.