AMEOS Streik — Die KollegInnen...

Pro­test-Schrei­ben an den Kon­zern schi­cken!

 

Seit dem 24. Mai 2016 strei­ken Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen der AME­OS-Kli­ni­ken in Osna­brück, Hil­des­heim und Hameln, ehe­ma­li­gen psych­ia­tri­schen Lan­des­kran­ken­häu­ser. Sie kämp­fen für die wei­te­re Anbin­dung an den TVöD, die Begren­zung der Leih­ar­beit und für den Schutz vor betriebs­be­ding­ten Kün­di­gun­gen. Statt ein ver­hand­lungs­fä­hi­ges Ange­bot vor­zu­le­gen, wur­de aus hei­te­rem Him­mel einem lang­jäh­rig Beschäf­tig­ten gekün­digt, wei­te­ren wur­de „ange­bo­ten“ einen Auf­lö­sungs­ver­trag zu unter­schrei­ben. Was soll das ande­res sein als die Andro­hung einer Kün­di­gung? Damit sol­len die Beschäf­tig­ten ein­ge­schüch­tert wer­den. Das ist unan­stän­dig.

 

AMEOS ist ein in Deutsch­land täti­ger pri­va­ter Gesund­heits­kon­zern mit Sitz in der Schweiz, der sich zu einem gro­ßen Pro­zent­satz in Eigen­tum von pri­va­ten Betei­li­gungs­ge­sell­schaf­ten (Pri­va­te Equi­ty Fonds) befin­det. Der Miss­brauch von Leih­ar­beit im gro­ßen Stil gehört zum Geschäfts­mo­dell. Auf dem Rücken der Beschäf­tig­ten und der Patient/innen soll der Pro­fit gestei­gert wer­den.

 

Wei­te­re Infor­ma­ti­on zum Tarif­kon­flikt und den Text für ein Pro­test­schrei­ben an den Vor­stands­vor­sit­zen­den von AMEOS, Herrn Dr. Axel Pae­ger, sind hier zu fin­den. Bit­te unter­stüt­zen Sie die Strei­ken­den und schi­cke­en Sie Pro­test-Faxe an AMEOS:

o Herrn Dr. Axel Pae­ger, AMEOS AG, Zürich, Fax: +41 87 835 33 29

o AMEOS West, Hil­des­heim, Fax: +49 5121 103–334