Solidaritätsaktion für aktive Gewerkschafterinnen der...

Die Gewerk­schaft ver­di ruft zur Soli­da­ri­tät mit zwei Pfle­ge­kräf­ten der CELENUS Kli­ni­ken auf und bit­tet um eure Unter­stüt­zung.  Car­men wur­de frist­los gekün­digt und Hei­ke ist von Kün­di­gung bedroht, weil sie sich aktiv am Streik an der CELENUS Kli­nik in Bad Lan­gen­sal­za, Thü­rin­gen, betei­ligt haben.

 

Die bei­den Kol­le­gin­nen sind Mit­glie­der der ver.di-Tarifkommission und sol­len gekün­digt wer­den, weil sie Info­ma­te­ri­al zum Streik ver­teilt haben sol­len. Ande­re Beschäf­tig­te wur­den wäh­rend des Streiks mit Abmah­nun­gen zur Auf­nah­me der Arbeit gezwun­gen. Ver­di ruft dazu auf, die Kol­le­gin­nen zu unter­stüt­zen, indem ihr den Arbeit­ge­ber auf­for­dert, die  Kün­di­gun­gen  zurück­zu­neh­men.

 

Bereits seit dem letz­ten Jahr befin­den sich die Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen der CELENUS Kli­nik in Bad Lan­gen­sal­za (Thü­rin­gen) in einer Tarif­aus­ein­an­der­set­zung für bes­se­re Löh­ne. Die Ver­gü­tung von Fach­kräf­ten liegt bis zu 42% unter dem Niveau ande­rer Reha­kli­ni­ken, zum Bei­spiel der Kli­ni­ken der Deut­schen Ren­ten­ver­si­che­rung. Da der Arbeit­ge­ber sich stur stellt, hat die Gewerk­schaft ver.di in den letz­ten Wochen durch Streiks den Druck erhöht. Nach einer erfolg­rei­chen Urab­stim­mung strei­ken sie seit meh­re­ren Wochen regel­mä­ßig. Der Arbeit­ge­ber reagiert knall­hart und wird dabei von der glei­chen Kanz­lei wie Medi­an ver­tre­ten.

 

Die Kli­nik gehört zur CELENUS Kli­ni­ken GmbH mit Sitz in Offen­berg. Das Unter­neh­men betreibt in Deutsch­land zur­zeit 17 Kli­ni­ken und hält seit 2017 auch die Mehr­heit an der ino­ges Hol­ding GmbH mit der Mar­ke Savea mit 30 Stand­or­ten im Bereich der ambu­lan­ten Reha­bi­li­ta­ti­on. Eigen­tü­mer ist die Orpea Grup­pe mit Sitz in Frank­reich, die euro­pa­weit an ca. 790 Stand­or­ten mit 82.900 Bet­ten agiert. Davon 165 Stand­or­te mit ca. 17.600 Bet­ten in Deutsch­land.

 

Offen­sicht­lich will CELENUS Kli­nik an den bei­den akti­ven Gewerk­schaf­te­rin­nen ein Exem­pel sta­tu­ie­ren, um die Beleg­schaft ein­zu­schüch­tern und den Streik zu bre­chen. Statt Beschäf­tig­te zu bedro­hen, soll­te die  CELENUS  Kli­nik  end­li­che  ein  ver­hand­lungs­fä­hi­ges  Ange­bot vor­le­gen, for­dert die Gewerk­schaft ver­di.

 

Unter­stütz den Soli­da­ri­täts­auf­ruf von ver­di. Den Auf­ruf zur Unter­stüt­zung von Hei­ke und Car­men fin­det ihr hier.2018.04.04 Auf­ruf Unter­stüt­zung CELENUS15909