Soziale Kämpfe in der Türkei und gewerkschaftliche Solidarität

Don­ners­tag, 31. Okto­ber, 19 Uhr 30, Aller­welts­haus, Kör­ner­str. 77, Köln-Ehren­feld

Podi­ums­dis­kus­si­on mit Vertreter*innen der oppo­si­tio­nel­len Gewerk­schafts­kon­fö­de­ra­ti­on KSK aus Izmir und Diyarba­k­ir sowie Anto­nia Kühn, Regio­nal­lei­te­rin IG BAU NRW und Süley­man Ates, GEW Köln.
Mode­ra­ti­on: Bir­git Mor­gen­rath

Die Gewerk­schaf­ten in der Tür­kei ste­hen spä­tes­tens seit dem geschei­ter­ten Putsch­ver­such 2016 und den drauf fol­gen­den staat­li­chen Angrif­fen auf die Zivil­ge­sell­schaft unter gro­ßem Druck. So stell­te der tür­ki­sche Prä­si­dent Recep Tayy­ip Erdo­gan mit dem Dekret vom Juli 2018 — am zwei­ten Jah­res­tag des Putsch­ver­suchs — den Staat­li­chen Auf­sichts­rat (türk. Dev­let Denet­le­me Kuru­lu) als eine Maß­nah­me unter vie­len unter sei­ne Kon­trol­le und erwei­ter­te des­sen Kom­pe­ten­zen zur Über­wa­chung von Ver­ei­nen, Stif­tun­gen, Berufs­kam­mern und Gewerk­schaf­ten. Dem­nach kön­nen gewähl­te Ver­eins- oder Gewerk­schafts­vor­sit­zen­de durch die­ses gleich­ge­schal­te­te Gre­mi­um ent­las­sen wer­den. Betrof­fen sind davon in ers­ter Linie oppo­si­tio­nel­le Gewerk­schaf­ten und Berufs­kam­mern, von Ärz­ten oder der Archi­tek­ten, die sich in sozia­len Bewe­gun­gen enga­gie­ren. Denn obwohl der Anteil von gewerk­schaft­lich orga­ni­sier­ten Beschäf­tig­ten in der Tür­kei nur bei zehn Pro­zent liegt, kommt es in der Tür­kei immer wie­der zu Arbeits­kämp­fen und sozia­lem Wider­stand gegen Aus­beu­tung, Unter­drü­ckung und Demo­kra­tie­ab­bau.

Unse­re Gäs­te sind im Rah­men eines Aus­tausch­pro­jekts im Rhein­land, berich­ten über die Lage oppo­si­tio­nel­ler Gewerk­schaf­ten in der Tür­kei und dis­ku­tie­ren über die Fra­ge der Soli­da­ri­tät: wie wir ver­folg­te Gewerkschafter*innen, Streiks und ande­re sozia­le Kämp­fe von hier aus unter­stüt­zen kön­nen.

Ver­an­stal­ter: Work-watch e.V., The­bä­er­str. 26, 50823 Köln. För­de­rer: Stif­tung Men­schen­wür­de in der Arbeits­welt, Rosa-Luxem­burg-Stif­tung, Arbeit und Leben NRW

Veröffentlicht in News