Airbus: Corona am Arbeitsplatz

11. Februar 2021

 

Bisher liegt der Fokus der Pandemie-Nachverfolgung vor allem im privaten Bereich. Aber dass auch Produktionsbetriebe betroffen sind, ist spätestens seit den Pandemieausbrüchen in der Fleischindustrie klar. Allerdings werden diese Vorfälle nicht systematisch erfasst. Aber immer wieder werden eklatante Fälle medienöffentlich – wie jetzt bei Airbus in Hamburg-Finkenwerder.

Die Fakten sind klar: 21 Infizierte, 500 Mitarbeiter in Quarantäne. Bei Airbus hat sich die neue Corona-Mutation eingenistet. Arbeitsschutz auf dem Prüfstand.

  • Gesundheitsbehörde meldet Corona-Ausbruch mit 21 Infizierten bei Airbus. 500 Mitarbeiter in Quarantäne
  • In zwei Fällen wurde auch die gefährliche Virusmutation aus Großbritannien nachgewiesen.
  • Vorfall lenkt Blick auf mangelnden Arbeitsschutz bei Hamburgs großen Industrieunternehmen.

Weitere Informationen:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/corona-bei-airbus-in-hamburg-flugzeugbauer-muss-500-menschen-in-quarantaene-schicken-a-7d9c8519-86e3-47ef-a7f1-6efc70854949

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/coronavirus-airbus-schickt-500-hamburger-beschaeftigte-in-quarantaene-a-86618329-2e40-46ad-9345-9503b28bae9e
https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/coronavirus/Corona-Ausbruch-in-Hamburger-Airbus-Werk,airbus1724.html?fbclid=IwAR3jvxbrAmpaSLNm6iX67SmSh2drSWEIONcafaFO2johpoFly-pDhhppJrw

https://www.24hamburg.de/hamburg/corona-ausbruch-airbus-hamburg-mutation-arbeitsschutz-infektion-hotspot-quarantaene-ansteckungsgefahr-krise-industrie-kritik-90180024.html

 


Berichte über weitere Vorfälle zu Corona & Arbeitswelt gibt es unter

https://corona-at-work.de/

Veröffentlicht in News