Publikationen

Mindestlohn: Was bin ich – und wenn ja wie viele? Eine sozio-politische Zeitreise durch die deutsche Mindestlohn-Geschichte von Laurent Joachim

Teil 1 von 4 – Ver­klärt, erklärt, auf­ge­klärt

Um Aus­beu­tung und Hun­ger­löh­ne zu ver­mei­den wur­de der ers­te natio­na­le Min­dest­lohn schon 1938 in den USA ein­ge­führt und seit­dem hat das Kon­zept einen wah­ren Sie­ges­zug erfah­ren: in 90% der 183 Län­der der ILO (Inter­na­tio­na­le Arbeits­or­ga­ni­sa­ti­on) gibt es heu­te Min­dest­löh­ne.
>>Mehr ...

IG Metall: Untersuchung zur Leiharbeit

Die Leih­ar­beit boomt. 1 Mil­lio­nen Beschäf­tig­te sind in die­ser Bran­che beschäf­tigt und wer­den als „Fremd­ar­bei­ter” in Betrie­be aus­ge­lie­hen, die sich auf die­se Wei­se um Fest­ein­stel­lun­gen drü­cken.…
>>Mehr ...